Erfahrungsbericht "mit 18"

  • PDF
  • Drucken
  • E-Mail

Eltern berichten: "Unsere Tochter ist heuer 18 geworden. Das ist ein Grund, einmal zurückzublicken. Ehrlich gestanden kommen neben vielen schönen Erinnerungen auch schmerzliche. Ich kann mich noch sehr gut an den ersten Schultag erinnern. Für unsere Tochter war es ein Tag voller Stolz – "ich bin schon groß" für uns als Eltern wurde ihr "Anderssein" wieder voll bewusst. In der Rückschau wird uns als Eltern aber ganz deutlich, dass unsere Tochter in St. Vinzenz einen guten Weg gehen konnte.

Als wir eines Tages zusammen mit anderen Familien in einem Reisebus an St. Vinzenz vorbeifuhren, stand unsere Tochter im Mittelgang und rief voller Stolz "juhu meine Schule". Auch heute noch geht sie sehr gerne in "ihre Schule"

Obwohl sie bei den Kindern in der Nachbarschaft immer gerne gesehen ist, ihre Freunde hat sie in der Schule gefunden. Hier hat sie ihren Platz gefunden, an dem sie sich wohl fühlt und ihre Stärken leben kann.

Auch ich als Mutter habe in St. Vinzenz einen guten Platz gefunden, denn eine unter vielen zu sein, die sehr Ähnliches erleben, tut gut – es hilft auch manchmal, wenn man merkt, man kommt an seine Grenzen."

 

Termine

Keine Termine

Jedes Kind hat seinen Platz

Inklusionsberatung Ingolstadt

Inklusionsberatung Eichstätt